Wartung einer Klimaanlage: Geldverschwendung oder sinnvoll?

Nach dem Kauf einer Klimaanlage freuen Sie sich wahrscheinlich auf kühle Räume und Entspannung. An Wartung denken die wenigsten – Sie bisher auch nicht? Vielleicht fragen Sie sich auch, ob eine Wartung der Klimaanlage überhaupt Sinn ergibt? Und wenn ja, wann und wie oft? All das verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Warum sind eine Instandhaltung und eine Reinigung wichtig?

Die Wartung einer Klimaanlage kann recht teuer sein. So liegen die Kosten für eine einfache Wartung meist im zweistelligen Bereich, was viele erst einmal abschreckt. Zu Recht? Nein, denn diese Investition spart Ihnen später deutlich höhere Kosten. 

Gerade in den Sommermonaten sammelt sich extrem viel Staub und Schmutz im Gerät, was die Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigen kann. Zudem benötigt das Gerät dann mehr Strom zur Kühlung. Ist die Anlage sehr stark verschmutzt, kann das sogar zu einem Totalausfall führen.

Auch wenn die Wartung etwas kostet – eine Neuanschaffung kostet Sie umso mehr und ist alles andere als umweltfreundlich. Damit Sie also lange Freude an Ihrer Klimaanlage haben, es nicht zu Verstopfungen kommt und Ihre Anlage funktionsunfähig wird, lassen Sie sie besser regelmäßig warten. 

Sie besitzen noch keine Klimaanlage? Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Anlage am besten zu Ihnen passt.

Diese Gründe sprechen für die regelmäßige Wartung Ihrer Klimaanlage

Je seltener Sie Ihr Gerät warten, desto mehr Keime und Bakterien sammeln sich in Ihrer Klimaanlage. Hingegen bleibt bei der regelmäßigen Reinigung die Raumluft frisch und sauber. Wie bereits erwähnt, nimmt die Leistung des Geräts bei mangelnder Wartung ab und die Stromkosten erhöhen sich. 

Zusammenfassend können wir folgende Gründe festhalten, weshalb eine Wartung sinnvoll ist::

  • Gesundheits-Aspekte
  • Langlebigkeit
  • Leistung
  • Stromkosten

Wie oft muss eine Klimaanlage gewartet werden?

Hier können wir Ihnen keine allgemeine Antwort geben, denn individuelle Faktoren spielen eine große Rolle, wenn Sie Ihre Klimaanlage reinigen wollen. Dazu gehören:

  • Nutzen Sie die Klimaanlage privat oder gewerblich?
  • Wie viele Leute sollen in den Genuss des Geräts kommen?
  • Wie oft ist die Anlage in Betrieb?
  • Wo steht sie?
  • Wie alt ist das Gerät?

Falls Sie diese Fragen nicht hundertprozentig beantworten können, ist das nicht dramatisch. In diesem Fall raten wir Ihnen, die Anlage einmal pro Jahr zu warten. Ein kürzeres Intervall empfehlen wir bei Räumen mit besonderen Hygieneanforderungen, wie Arztpraxen. Am besten führen Sie die Klimaanlagen-Wartung im Frühling durch, bevor der Sommer startet. Alternativ kann für Allergiker bereits Ende Februar empfohlen werden, bevor die Pollensaison startet. 

Klimaanlagen mit Befeuchter

Tatsächlich ist das Wartungsintervall gesetzlich in der VDI 6022 geregelt. Diese setzt voraus, dass Klimaanlagen mit Befeuchter alle zwei Jahre gewartet werden – Anlagen ohne Befeuchter lediglich alle drei Jahre. Zudem gibt es im Gebäudeenergiegesetz in § 74–78 weitere Regularien. Demnach muss bei Anlagen mit mehr als 12 kW Nennleistung alle zehn Jahre eine energetische Inspektion durchgeführt werden. Das ist gerade bei der Wartung von Split-Geräten in größeren Gebäuden wichtig.

Was passiert bei der Wartung durch einen Fachmann?

Zum Klimaanlagen-Wartungs-Service gehören verschiedene Reinigungsvorgänge. Handelt es sich um ein Split-Gerät, bei dem ein Teil im Außenbereich angebracht ist, sollten die Lamellen am besten mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden. Die Leitungen müssen darüber hinaus gesäubert, das angesammelte Kondenswasser ausgeleitet und die Leitungen im Anschluss getrocknet und desinfiziert werden. Die Kondensatpumpe darf hier nicht vergessen werden. 

Wird dieser Vorgang übersprungen oder inakkurat durchgeführt, können Leitungen einfrieren. Dadurch verringern sich die Kühlleistung und die Lebensdauer der Anlage erheblich. Anschließend muss nach der Wartung der Klimaanlage der Filter ausgetauscht werden, damit eine gute Luftqualität weiterhin gewährleistet werden kann.

Des Weiteren sollte der Fachmann die Dichtungen überprüfen, damit keine giftige Kühlflüssigkeit auslaufen kann und es somit nicht zu einem Defekt des Geräts kommt. Muss die Kühlflüssigkeit ausgetauscht werden, darf dies nur von einem Fachmann erledigt werden, da Sie bei einer fehlerhaften Durchführung Ihre Gesundheit gefährden. 

Ein Pluspunkt hierbei: Der Fachmann entsorgt das Kühlmittel fachmännisch und verhindert damit, dass die Umwelt mit den schädlichen Stoffen belastet wird. Immer, wenn zu wenig Kühlflüssigkeit im Behälter ist, wird die Kühlleistung minimiert. Zu guter Letzt wird bei der Klimaanlagen-Wartung die allgemeine Funktion überprüft, damit Sie im Sommer stets frische, kühle Luft in Ihren vier Wänden genießen können. 

Tipp:Da die Wartung bei einigen Modellen sehr hohe Kosten verursacht, ist es ideal, die Prüfung mit einer allgemeinen Klimaanlagen-Wartung zu verbinden. Einzelne Prüfungen sind immer teurer. 

Übersicht – Klimaanlagen-Service: Das wird bei einer Wartung gemacht:

  • Auffüllen oder Auswechseln des Kältemittels
  • Dichtheitsprüfung
  • Funktionsprüfung
  • Reinigung und Desinfektion
  • Filterwechsel
  • Austausch von Verschleißteilen
  • Eintrag ins Prüfbuch

Kann ich meine Klimaanlage auch selbst warten?

Wenn Ihre Klimaanlage eine Selbstreinigungsfunktion besitzt, dann können Sie die Entleerung des Auffangbehälters regelmäßig selbst durchführen. Im Behälter wird der gefilterte Staub gesammelt. Ist dieser voll, zeigt eine Anzeige Ihnen das an. Dadurch können Sie die Reinigung nicht vergessen.

Nehmen Sie einfach einen Staubsauger und entleeren Sie den Behälter damit. Kleinere Anlagen können Sie grundsätzlich allein reinigen. Achten Sie aber auch immer auf die Kondenswasser-Anzeige am Gerät. Diese verrät Ihnen, wann der Behälter voll ist. 

Wenn Sie jedoch eine Anlage für ein ganzes Haus verwenden, in dem vielleicht auch noch geraucht oder oft gekocht wird, kommt es zu solch starken Verschmutzungen, dass es besser ist, die Wartung von einem Fachmann durchführen zu lassen. 

Bei regelmäßiger Wartung beugt das zum einen groben Verschmutzungen vor und sorgt zum anderen dafür, dass die Kühlleistung Ihrer Anlage stabil bleibt. Außerdem versorgt Sie die Anlage so dauerhaft mit frischer Luft und die Betriebs- und Wartungskosten bleiben überschaubar. Übrigens: Falls Ihre Klimaanlage tropft, dann können Sie mithilfe dieses Artikels auf Fehlersuche gehen.

Selbstreinigung einer Klimaanlage – Schritt für Schritt

Wenn Sie Ihre Split-Klimaanlage im Haus oder in Ihrer Wohnung reinigen möchten, haben wir hier eine Anleitung für Sie – aber Achtung: Das Außengerät einer Split-Klimaanlage sollte besser von einem Fachbetrieb kontrolliert werden.

  1. Trennen Sie das Gerät vom Strom.
  2. Reinigen Sie mit einem weichen Tuch die obere Abdeckung, das Luftleitblech sowie die Luftströmungsgitter. Normalerweise sind die Bauteile einfach abzunehmen und wieder einzusetzen.
  3. Bei Multisplit-Klimageräten: Bauen Sie alle Luftfilter aus Wand-, Kanal- und/oder Kassettengeräten aus. Dies geht bei den meisten Geräten ganz einfach und schnell mit wenigen Handgriffen.
  4. Kleine Luftfilter können Sie mit einem Handstaubsauger absaugen. Große Luftfilter werden am besten mit warmem Wasser und mildem Reinigungsmittel ausgewaschen.
  5. Die Filter müssen danach gründlich im Schatten trocknen, bevor Sie sie wieder ins Gerät einbauen. Wichtig hierbei: Die Luftfilter dürfen keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden, da sich diese ansonsten verformen können.
  6. Zusätzlich zur Reinigung sollten Sie bei Ihrer Klimaanlage im Sommer zusätzlich einmal pro Woche die Selbstreinigungsfunktion aktivieren. Dadurch werden automatisch Schmutz und Bakterien entfernt. Auch trocknet diese Funktion die Inneneinheit und beugt Schimmelbildung vor.
  7. Reinigen und desinfizieren Sie den Kondensator wenigstens einmal pro Jahr. Hierfür gibt es im Fachhandel spezielle Sprays und andere Reinigungsutensilien.
Achtung:Übergießen Sie die Inneneinheit nicht direkt mit Wasser und benutzen Sie kein heißes Wasser, Scheuermittel oder aggressive Lösungsmittel zur Reinigung.

Was kostet die fachmännische Wartung einer Klimaanlage?

Die Wartung von Klimaanlagen kann unterschiedlich aufwendig sein: Gerade die Art und Größe der Anlage spielt eine große Rolle. Split-Klimageräte verfügen in der Regel über mindestens ein Innen- und Außengerät, die über eine Schlauchrohrleitung miteinander verbunden sind und worüber der Luftaustausch stattfindet.

Normalerweise wird die Wartung im Außenbereich mit einem Wechsel des Kältemittels verbunden. Zudem kostet die fachmännische Wartung einer Multisplit-Anlage mit vielen Innengeräten mehr Zeit als die einer Split-Anlage mit einem Wärmetauscher. Zusatzkosten können hinzukommen, wenn das Gerät nicht leicht zu erreichen ist.

Wenn Sie die Anschaffung einer Anlage planen, überlegen Sie am besten bereits vorab, wo Sie das Gerät platzieren möchten, damit es für Wartungsarbeiten leicht erreichbar ist. Neben den Kosten für die Wartung und der Arbeitszeit müssen Sie auch noch mit Kosten für Ersatzteile rechnen. Damit Sie hier keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie sich am besten einen Kostenvoranschlag mit allen Kosten geben lassen. 

Überblick: Kosten einer Klimaanlagen-Wartung im Detail

Wenn Sie nur die Kontrolle und Reinigung der Klimaanlage veranlassen wollen, dann zahlen Sie viel weniger, als wenn Verschleißteile ausgetauscht werden, eine Dichtheitsprüfung durchgeführt oder Kältemittel nachfüllt werden müssen. Das kann in etwa 100 bis 200 € kosten. Bei einer Rundum-Überholung können Sie mit bis zu 400 € für die Wartung rechnen. Kosten einsparen können Sie, wenn Sie den Luftfilter selbst wechseln. Günstige Bauteile erhalten Sie bereits ab etwa 10 €.

Fazit: Bringen Sie Ihre Klimaanlage mit Klivatec wieder auf Vordermann

Die Wartung der Klimaanlage durch einen Klimaanlagen-Service ist Pflicht und hat verschiedene Vorteile. Eine Auswahl an unterschiedlichen Klimaanlagen finden Sie übrigens hier. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des für Sie richtigen Geräts. Sie können uns telefonisch unter +49 02064 7788510 oder über unser Kontaktformular erreichen. 
Unverbindlicher bleiben Sie über unsere Social-Media-Kanäle wie Instagram oder Facebook in Kontakt. Auf diesen Kanälen informieren wir regelmäßig über wichtige Neuigkeiten und Angebote. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

KONTAKT

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir beantworten alle Ihre Fragen!

02064 7788510 Werktags von 9-17 Uhr

Rückruf anfordern
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und unserer Experten wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

    * Pflichtfelder

    ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

    Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

    Nachricht senden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    Senden Sie uns eine Nachricht und unser Experte wird Sie kontaktieren.

      * Pflichtfelder

      ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

      Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

      Abonnieren Sie unseren Newsletter
      Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

      Erhalten Sie Informationen und Aktualisierungen zu unserem Angebot