Wie wirkt sich eine Klimaanlage auf die Gesundheit aus?

Die Gesundheit und die Klimaanlage – Alles auf einen Blick

Schaut man sich heutzutage um, kann man sie fast überall entdecken und sie sind in vielen Situationen kaum mehr wegzudenken. Klimaanlagen erleichtern uns den Alltag, ob in diversen öffentlichen Gebäuden, öffentlichen Fahrzeugen, Autos, Flugzeugen oder dem Eigenheim – ein Leben ohne die modernen Alleskönner kann man sich in vielerlei Hinsicht nicht mehr vorstellen. Wir kennen es doch alle, wir befinden uns im Ausland und draußen in der traumhaften Umgebung herrschen hohe Außentemperaturen von mehr als 35°Celsius mitsamt einer hohen Luftfeuchtigkeit. Kaum ist man im Hotelzimmer angelangt, schaltet man bequem per Knopfdruck die Klimaanlage ein. Doch wie wirkt sich das auf unser Immunsystem aus und unsere allgemeine Gesundheit aus? Das alles erfahren Sie nachfolgend in unserem Ratgeber rund um das Thema.

Alle Auswirkungen einer Klimaanlage auf den menschlichen Organismus auf einen Blick:

Positive Auswirkungen einer Klimaanlage auf die Gesundheit:

  • Klimaanlagen schützen den Organismus vor Bakterien und Allergenen wie unter anderem Pollen
  • Klimaanlagen schützen vor Überhitzung
  • Klimaanlagen tragen zu einem nachweislich erholsamerem Schlaf nach
  • Klimaanlagen steigern die Leistung
  • Man kann gegen fast alle Nachteile der Klimaanlage etwas tun und vorbeugen- lesen Sie gerne weiter!

Negative Auswirkungen einer Klimaanlage auf die Gesundheit:

  • Trockene Schleimhäute: Durch die geringe Luftfeuchtigkeit, die das Gerät durch die kühle aber auch trockene Luft erzeugt, ist es möglich, dass die Schleimhäute gereizt werden und eine verstopfte Nase folge davon ist.
  • Muskelverspannungen durch Zugluft: Einige Betroffene klagen über Muskelverspannungen im Bereich des Rückens, der Schultern oder des Nackens, wenn sie sich im Lüftungskanal der Klimaanlage befinden. Der Kalte Luftstrom kann auch zu tränenden Augen führen.
  • Belastung der Atemwege durch Krankheitserreger in der Raumluft: Da sich das Gerät beim Kühlungsprozess erwärmt und in Verbindung mit dem feuchten Kondenswasser bildet sich ein Risiko für die Bildung von Keimen, Bakterien und Schimmelpilzsporen und dadurch eine erhöhte Infektanfälligkeit. Leichtes Fieber, Husten und Halsschmerzen können auch auftreten.
  • Kreislaufprobleme: Der abrupte Wechsel zwischen den hohen Temperaturen der warmen Jahreszeit und der Kälte bedingt durch die Klimaanlage kommt es bei manchen Menschen zu Kreislaufproblemen oder geschwächtem Immunsystem
  • Erkältung: Durch den ständigen Wechsel der Temperatur neigt man etwas schneller als gewöhnlich zu Erkältungen oder Belastungen der Nebenhöhlen und Bronchien
  • Bindehautentzündungen: Durch den Luftstrom der Klimaanlage vor allem im Auto können trockene Schleimhäute der Augen und Bindehautentzündungen eine Folge sein.
  • Trockene Haut: Einige Nutzer klagen auch über trockene Haut, was darauf zurückzuführen ist das die Klimaanlage die Feuchtigkeit aus der Luft nimmt.

Trotz allen möglichen gesundheitlichen Problemen ist ein Klimagerät nicht negativ anzusehen!

Krankheitserreger:

Eine regelmäßige Wartung hilft dabei, die Voraussetzungen für ein gesundes Raumklima zu erfüllen. Durch das wechseln der Filter und Reinigung des Klimagerätes kann die Bildung von Bakterien und Schimmelpilzsporen so eingedämmt werden, dass es für das Immunsystem möglich ist eine Erkrankung zu vermeiden und somit unschädlich für den menschlichen Organismus ist und ein Gesundheitliches Risiko vermieden wird. Ein weiterer Vorteil der neuen Filter ist, dass Allergene gefiltert werden und das wiederum vielen betroffenen Allergikern zu ruhigen Nächten verhilft.

Sprechen Sie uns an! Wir sind spezialisiert und versiert im Umgang mit Klimaanlagen, der Montage, Installation und der Wartung.

Trockene Schleimhäute und Haut:

In Klimatisierten Räumen herrscht oft trockene Luft. Man kann dieser ganz leicht vorbeugen indem man Pflanzen aufstellt. Grünpflanzen können nicht nur Schadstoffe binden, sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit und erzeugen Sauerstoff. Es werden 90% des Gießwassers wieder an die Raumluft abgegeben. Bei trockener Heizungsluft und trockener Luft durch ein Klimagerät ist das eine Wohltat für die Nasenschleimhäute und damit eine wirksame Vorbeugung gegen Erkältungen.

Erkältung:

Wenn Sie sich an die Faustregel halten, die Klimaanlage nicht mehr als 8°C unter der Außentemperatur zu bedienen, wird sich in folge der Nutzung keine Erkältung begünstigt. Ein Schnupfen oder eine Sommergrippe entsteht oft, wenn die Raumtemperatur viel zu niedrig im Vergleich zur Außentemperatur eingestellt ist.

Gerade in kleinen geschlossenen Räumen wie bei langen Fahrten im Auto oder einer Reise mit dem Flugzeug kann eine zu intensiv eingestellte und falsch ausgerichtete Klimatisierung schädlich für unsere Muskulatur und unsere Augen sein. Achten sie immer darauf, die Intensität der Luftausströmung nicht zu hoch einzustellen und richten sie diese nicht direkt auf ihren Kopf, den Hals oder ihre Schultern. Das befürwortet trockene Schleimhäute an Augen und verspannte Muskulatur im Nackenbereich.

Klimaanlagen halten den Raum nicht nur kühl:

Einige Modelle von Klimaanlagen sind heutzutage auch in der Lage ihren Raum zu beheizen. Es gibt diverse Multi-Split-Anlagen, die die ideale Raumtemperatur für ihre Bedürfnisse zaubern, sei es einen kühlenden Raum zu schaffen, oder auch den Raum zu beheizen. Zu der kalten Jahreszeit schaffen diese Systeme ebenfalls eine angenehme Wärme. Innovative ist hier das richtige Wort! – Nutzen sie ihre Klimaanlage innovativ passend zu jeder Jahreszeit. 

Das Sick-Building-Syndrom – was das ist und wie man ihm vorbeugen kann!

Krank in einem krankmachendem Gebäude. Es wird beobachtet, dass sich Menschen, die in Büroräumen arbeiten, dass diese sich nach längerem Aufenthalt am Arbeitsplatz und abends, nachdem sie das Büro verlassen haben, krank fühlen. Diese Beschwerden klingen in der Regel ab, nachdem sie sich nicht mehr in einem dieser Räume befinden. Die Ursache für dieses Syndrom ist Wissenschaftlern bis Heute nicht klar. Es treten Beschwerden auf wie tränende Augen und Juckreiz aber auch Kopfschmerzen können in diesen Räumen entstehen. Ein Nachweis in Verbindung mit Klimaanlagen konnte durch viele Studien aber nicht gefunden werden. Zusammenfassend haben die Studien gezeigt, dass persönliche Faktoren und Empfindungen der Betroffenen, ihre Tätigkeit und die Benutzerfreundlichkeit ihres Arbeitsplatzes oft entscheidender für das Auftreten des Sick-Building-Syndroms waren als die Einflüsse des Gebäudes oder des Büros.

Welche Art von Klimaanlage ist am besten für die Gesundheit?

Jede Art von Klimaanlage, richtig bedient und regelmäßig gewartet ist gut für ihre Gesundheit. Kühle Luft im Sommer, wohlig warme Temperaturen im Winter, Belüftungsanlagen oder auch Ventilatoren. Werden die Geräte fachmännisch installiert, sauber gehalten und regelmäßig von einem Fachmann überprüft kann jede Art von Klimaanlage ihre Lebensqualität verbessern.

Unser Team kümmert sich um Ihre Anlagen!

Machen Sie einen Termin zur Wartung ihrer Klimaanlage aus und seien sie sich sicher, dass unsere Fachmänner alles tun, damit die Anlage bestens für Sie eingestellt und betriebsbereit ist! Möchten Sie Hilfe bei der Montage oder Installation Ihrer Projekte stehen wir Ihnen zur Seite, um alles auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und bereiten alles professionell und mit zeitgemäßen Fachkenntnissen für Sie vor.

KONTAKT

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir beantworten alle Ihre Fragen!

02064 7788510 Werktags von 9-17 Uhr

Rückruf anfordern
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und unserer Experten wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

    * Pflichtfelder

    ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

    Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

    Nachricht senden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    Senden Sie uns eine Nachricht und unser Experte wird Sie kontaktieren.

      * Pflichtfelder

      ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

      Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

      Abonnieren Sie unseren Newsletter
      Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

      Erhalten Sie Informationen und Aktualisierungen zu unserem Angebot