fbpx
Welche staatliche Klimaanlagen Förderung gibt es?

Welche staatliche Klimaanlagen Förderung gibt es?

Staatliche Förderprogramme für Klimaanlagen: Ein umfassender Leitfaden

Insbesondere technisch veraltete Klimaanlagen können einen erheblichen Anteil am Energieverbrauch eines Gebäudes ausmachen. Durch den Einsatz energieeffizienter Systeme lässt sich dieser Energiebedarf erheblich reduzieren, was zu Kosteneinsparungen und einer Verringerung der CO2-Emissionen führt. Förderprogramme sollen den Einsatz von energieeffizienten Klimaanlagen und den Übergang zu einer nachhaltigeren Energieversorgung unterstützen.

Es gibt verschiedene staatliche Förderprogramme für Klimaanlagen, mit denen Eigenheimbesitzer bei der Anschaffung einer Klimalösung erheblich entlastet werden. Dabei werden die Klimaanlagen Zuschüsse meistens entweder vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder von der KfW-Bank vergeben. 

Themen auf dieser Seite:

BAFA-Förderung für Klimaanlagen von Privatpersonen

Im Rahmen der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ – kurz BEG –  werden Eigenheimbesitzer unterstützt, die im Rahmen der Sanierung Maßnahmen ergreifen, um dauerhaft Energiekosten zu senken und damit das Klima zu schonen. 

blank

Voraussetzungen für eine Förderung

Um eine Förderung für den nachträglichen Einbau einer Klimaanlage im Einfamilienhaus zu bekommen, müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Es sind nur bestimmte Systeme förderfähig. Split- und Multisplit-Klimageräte sind seit dem Jahr 2021 im Förderbereich „Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik)“ förderfähig. Moderne Klimaanlagen können nicht nur im Sommer die Räume kühlen, sondern sie können insbesondere in der Übergangszeit auch als Heizung dienen und damit die Heizperiode etwas nach hinten schieben. 

Eine Split-Klimaanlagen-Förderung wird für Systeme erteilt, die gleichzeitig heizen und kühlen können. Eine Liste, welche Klimaanlagen aktuell förderfähig sind, finden Sie auf den offiziellen Seiten des BAFA. Damit eine Klimaanlage als förderfähige Luft-Luft-Wärmepumpe eingestuft wird, muss sie einige technische Mindestanforderungen erfüllen. Sie muss nachweislich eine effiziente Heizfunktion besitzen und eine bereits vorhandene Heizungsanlage unterstützen können, damit wertvolle Ressourcen eingespart werden. Eine Klimaanlage zum Heizen kann dann eine entsprechende Förderung im Rahmen eines Sanierungsvorhabens bekommen. 

Um die Förderung der Klimaanlage privat zu beantragen, muss ein Mindestinvestitionsvolumen von 2000 Euro erreicht werden. Der maximale Fördersatz liegt bei 15 %.

Welche Leistungen werden genau gefördert?

Die staatliche Förderung für Klimaanlagen bezieht sich sowohl auf die Anschaffung der Klimaanlage als auch auf die Kosten für die Installation und die Inbetriebnahme. Auch einige Umfeldmaßnahmen können gefördert werden. Dazu gehören beispielsweise die Nebenkosten für die Beratung und die energetische Planung sowie begleitende Arbeiten wie die Einrichtung der Baustelle, Entsorgung und Deinstallation. Auch bautechnische Voruntersuchungen können Sie für eine Förderung einreichen. 

blank

Wie wird die Förderung beantragt?

Die Klimaanlagen Förderung für 2023 beantragen Sie direkt über die Seiten der BAFA im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM). Die Förderung selbst beantragen Privatpersonen zusammen mit ihrem Klimaanlagen-Installateur bei der BAFA. 

Klimaanlagen-Förderung beantragen: So ist der Ablauf

  1. Kostenvoranschlag einholen
    Sie holen sich bei Ihrem Klimaanlagen Fachbetrieb einen Kostenvoranschlag für den Einbau der Solaranlage ein.
     
  2. Antrag stellen
    Im Anschluss erfolgt die Antragstellung der Förderung direkt über die Seiten der BAFA. Den Antrag können Sie entweder persönlich stellen oder in individueller Abstimmung mit dem Installateur.
  3. Antragsprüfung
    Die Behörde prüft den Antrag. Je nach Anzahl der eingegangenen Anträge kann es mehrere Wochen dauern, bis Sie einen Zuwendungsbescheid bekommen. Der Bewilligungszeitraum liegt bei 24 Monaten. Das bedeutet, Sie haben zwei Jahre Zeit für die Umsetzung Ihres Klimaanlagen-Projektes.
  4. Rechnungen einreichen
    Nach Abschluss des Sanierungsprojektes reichen Sie sämtliche Rechnungen und Nachweise einschließlich des Inbetriebnahmeprotokolls ein, das von einem zertifizierten Fachbetrieb erstellt wurde. Die Fördersumme wird dann nach der Prüfung überwiesen. 

Wichtig: Der Förderantrag muss immer vor dem Vertragsabschluss mit dem Installateur und vor der Umsetzung der Maßnahme gestellt werden. 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Gibt es eine KfW-Förderung für Klimaanlagen?

KfW-Fördermittel bekommen Sie für Wohngebäude immer dann, wenn Sie einen gewissen Effizienzhaus-Standard erreichen. Der Einbau einer Klimaanlage im Rahmen einer energetischen Sanierung gehört für die KfW nicht zu den förderfähigen Einzelmaßnahmen. 

Es wird immer der gesamte Effizienzhaus-Standard gefördert. Wenn Sie beispielsweise durch den Einbau einer Klimaanlage, die gleichzeitig heizen und kühlen kann, diesen Standard verbessern, können Sie von der KfW einen Kredit für den Bau des Baus es mit bis zu 50 % Tilgungszuschuss bekommen. Bei einem Neubau-Vorhaben wird aber nur noch die Effizienzhaus-Stufe 40 gefördert mit einem Förderzuschuss von 5 % auf maximal 120.000 Euro der förderfähigen Kosten. 

blank

Klimaanlagen-Förderung in einzelnen Bundesländern 

Neben den Förderungen für Klimaanlagen auf Bundesebene gibt es in den einzelnen Bundesländern weitere Förderungen für Klimaanlage, die sowohl für Gewerbe als auch für private Haushalte vergeben. Stand 2023 existieren beispielsweise die nachfolgenden Förderprogramme, die aber regelmäßig angepasst und aktualisiert werden. Es lohnt sich also, regelmäßig die Fördermöglichkeiten am eigenen Wohnort zu überprüfen. 

  1. Nordrhein-Westfalen (NRW)
    In NRW gibt es das Förderprogramm „Progres.NRW“, in dem auch die Förderung von Klimaanlagen enthalten ist. Es bietet Zuschüsse für den Einbau energieeffizienter Kälteanlagen in Gewerbebetrieben.
  2. Bayern
    Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert im Rahmen des Programms „EnergieBonusBayern“ die Anschaffung von energieeffizienten Klimaanlagen in gewerblichen Gebäuden.
  1. Baden-Württemberg
    Das Landesprogramm „BW! Energieberatung für Kommunen“ fördert unter anderem auch die Beratung und Förderung von energieeffizienten Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden.

Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten für private Klimaanlagen?

Viele Fachbetriebe bieten für den Kauf und die Installation von Klimaanlagen bequeme Finanzierungsmöglichkeiten an. Sie können das System in mehreren Raten zahlen. Nehmen Sie am besten persönlich Kontakt auf, um die Möglichkeiten zu besprechen.

KONTAKT

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir beantworten alle Ihre Fragen!

02064 7788510 Werktags von 9-17 Uhr

Rückruf anfordern
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und ein Klivatec-Experte wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

    * Pflichtfelder

    ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

    Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

    Nachricht senden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    Senden Sie uns eine Nachricht und unser Experte wird Sie kontaktieren.

      * Pflichtfelder

      ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

      Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

      Abonnieren Sie unseren Newsletter
      Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

      Erhalten Sie Informationen und Aktualisierungen zu unserem Angebot