fbpx
Nachrüsten von Wallboxen – lohnt sich das?  

Nachrüsten von Wallboxen – lohnt sich das?  

Nachrüsten von Wallboxen – lohnt sich das?  

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Umstieg vom Dieselfahrzeug bzw. einem Benziner auf ein Elektrofahrzeug. Sie machen sich damit langfristig unabhängiger von den Benzinpreisen und können ihr Auto kostengünstig mit Strom betanken. Ein Nachteil der Elektromobilität besteht für viele Fahrzeugbesitzer aber darin, dass sie sich für den Ladevorgang einen freien Ladeplatz suchen müssen und dafür nicht selten weite Wege anfallen. Eine Lösung ist die Installation einer eigenen Ladesäule vor der Haustür. Aber lohnt sich die Wallbox für das Elektroauto überhaupt? 

Themen auf dieser Seite:

Was ist eine Wallbox überhaupt? 

Eine Wallbox ist eine spezielle Ladestation für Elektrofahrzeuge, die an einer Wand oder einem anderen festen Untergrund montiert wird. Sie ermöglicht einen schnellen Ladevorgang direkt vor der eigenen Haustür zu ermöglichen. Dadurch werden Besitzer von Elektrofahrzeugen unabhängiger von der Stromversorgung und profitieren sogar von günstigeren Stromtarifen.  

Haben Sie noch weitere Fragen?

Kann ein Elektrofahrzeug auch über eine Haushaltssteckdose geladen werden? 

Rein theoretisch wäre es möglich, E-Fahrzeuge auch über die Steckdose im Hauswirtschaftsraum oder in der Küche zu laden. Die meisten Elektrofahrzeuge sind mit einem serienmäßigen Ladekabel ausgestattet, das in eine herkömmliche Haushaltssteckdose eingesteckt werden kann. Dies wird als „Notladekabel“ oder „Schuko-Ladekabel“ bezeichnet. 

Allerdings haben Haushaltssteckdosen nur eine begrenzte Leistung und der Ladevorgang könnte bis zu einem Tag oder sogar länger dauern. Spezielle Wallboxen verfügen über integrierte Sicherheitsmechanismen, um einen sicheren Ladevorgang zu gewährleisten. Dazu gehören Schutzvorrichtungen gegen Überhitzung, Überlastung und Fehlerstrom, die bei Haushaltssteckdosen nicht installiert sind. 

blank

Vor- und Nachteile einer Wallbox auf einen Blick 

Wer sich mit dem Kauf eines Elektrofahrzeugs auch für die Nachrüstung einer Wallbox entscheidet, kann sich erhebliche Vorteile zunutze machen.  

  • Schnelleres Laden: Eine Wallbox bietet in der Regel eine höhere Ladeleistung als herkömmliche Haushaltssteckdosen, was zu kürzeren Ladezeiten führt. 
     
  • Bequemlichkeit: Mit einer Wallbox können Sie Ihr Elektrofahrzeug bequem zu Hause aufladen, ohne auf öffentliche Ladestationen angewiesen zu sein. 
     
  • Kostenersparnis: Die Nutzung einer Wallbox ermöglicht in vielen Fällen günstigere Stromtarife für das Laden zu Hause im Vergleich zu öffentlichen Ladestationen. 
     
  • Zuverlässigkeit und Sicherheit: Wallboxen sind speziell für das Laden von Elektrofahrzeugen konzipiert und bieten eine zuverlässige und sichere Ladeinfrastruktur mit integrierten Schutzvorrichtungen. 
     
  • Wertsteigerung der Immobilie: Das Vorhandensein einer Wallbox kann den Wert Ihrer Immobilie erhöhen, da immer mehr potenzielle Käufer die Möglichkeit zum Laden eines Elektrofahrzeugs suchen. 
     
  • Nachhaltigkeit 
    Durch den Umstieg auf Strom leisten Sie einen wichtigen Beitrag. Sie haben auch die Möglichkeit, die Wallbox mit einer Solaranlage auf dem Dach zu kombinieren. Diese Kombination ermöglicht es Ihnen, den selbst erzeugten Solarstrom direkt zum Laden Ihres Elektrofahrzeugs zu nutzen und somit den Anteil an erneuerbarer Energie zu erhöhen. 

Hat eine private Ladestation auch Nachteile? 

Die Installation einer Wallbox muss von einem Fachbetrieb durchgeführt werden, was mit einmaligen Kosten verbunden ist. Zudem wird eine Wallbox fest installiert, sodass sie bei einem Umzug nicht mitgenommen werden kann.  

blank

Nachrüstung einer Wallbox – ist das möglich?  

In den meisten Fällen ist es möglich, eine Wallbox nachträglich zu installieren und damit Ihr Zuhause für das Laden Ihres Elektrofahrzeugs auszurüsten. Die genaue Durchführbarkeit hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der vorhandenen elektrischen Infrastruktur und den baulichen Gegebenheiten. 

Das sollten Sie vor der Nachrüstung der Ladestation beachten:  

  • Kompatibilität mit dem Fahrzeug 
    Stellen Sie sicher, dass die ausgewählte Wallbox mit Ihrem Elektrofahrzeug und dessen Ladesystem kompatibel ist. Die meisten Wallboxen sind standardmäßig mit Typ-2-Steckern ausgestattet, die von den meisten Elektrofahrzeugen verwendet werden können. 
     
  • Stromanschluss 
    Für die Installation bzw. die Nachrüstung der Wallbox muss ein Starkstromanschluss in der Nähe des Installationsorts der Wallbox vorhanden sein. Die Leistung des Stromanschlusses sollte ausreichen, um die gewünschte Ladeleistung der Wallbox zu unterstützen. 
     
  • Montageort 
    Es sollte ein geeigneter Montageort für die Wallbox vorhanden sein. Dies kann an einer Wand, an einem Ständer oder an einer anderen geeigneten Stelle sein. Der Montageort sollte gut zugänglich und in der Nähe des Parkplatzes für das Elektrofahrzeug liegen. 
     
  • Anmeldung der Ladestation 
    Private Betreiber einer Wallbox sind dazu verpflichtet, diese bei ihrem Netzbetreiber anzumelden. Für Wallboxen mit mehr als 12 kW Ladeleistung besteht sogar eine Genehmigungspflicht. Dadurch soll die Stabilität des allgemeinen Stromnetzes sichergestellt werden.  
     
  • Fachgerechte Installation 
    Die Installation einer Wallbox muss von einem qualifizierten Elektriker oder einem Fachmann für Elektromobilität durchgeführt werden, der mit den Anforderungen und Vorschriften vertraut ist. 

Wie wird die Wallbox nachgerüstet? 

Ein qualifizierter Elektriker überprüft die vorhandene elektrische Infrastruktur. Sobald diese nicht vorhanden ist, muss ein Starkstromkabel verlegt werden. Die Wallbox wird an der ausgewählten Installationsstelle montiert. Der Elektriker verlegt im Anschluss die erforderliche Verkabelung von der Wallbox zum Sicherungskasten oder der Stromquelle. 

Nachdem die Wallbox und die elektrische Verkabelung installiert sind, erfolgt der Anschluss an das Stromnetz. Der Elektriker prüft, ob alle Verbindungen ordnungsgemäß hergestellt sind und die Wallbox betriebsbereit ist. Gegebenenfalls wird die Wallbox auch mit dem Internet verbunden, um die Nutzung von Smart-Funktionen zu ermöglichen. 

Hürden und Stolpersteine bei der Nachrüstung  

Die vorhandene elektrische Infrastruktur in Ihrem Gebäude kann möglicherweise nicht ausreichend sein, um die zusätzliche Last einer Wallbox zu bewältigen. Dazu muss der Elektriker in vielen Fällen ein Starkstromkabel nachrüsten. Haben Sie sich für die Installation einer Wallbox mit mehr als 12 KW entschieden, kann der Netzbetreiber theoretisch die Genehmigung dafür verweigern. In der Praxis wird eine solche Genehmigung aber in der Regel immer erteilt.  

blank

12 kW vs. 22 kW: Welche Wallbox eignet sich für mein Zuhause? 

Für die private Installation sind sowohl Wallboxen mit einer Leistung von 12 kW und auch mit 22 kW erhältlich. Die 22 kW-Ladestation lädt Ihr Elektrofahrzeug theoretisch doppelt so schnell wie die 12 kW-Wallbox, wobei es in der Praxis zu gewissen Abweichungen kommt. Wenn Sie eine schnelle Ladung bevorzugen und über ausreichend Stromkapazität verfügen, kann die 22 kW Wallbox die bessere Wahl sein. 

Stellen Sie sicher, dass Ihre elektrische Infrastruktur die Ladeleistung der Wallbox unterstützen kann. Eine 22 kW Wallbox baucht eine höhere Leistung und einen entsprechenden Stromanschluss. Wenn Ihre elektrische Infrastruktur nicht ausreichend dimensioniert ist oder nur ein begrenzter Stromanschluss vorhanden ist, dann treffen Sie mit einer 12 kW Wallbox die richtige Entscheidung. 

Beziehen Sie künftige Anschaffungen in Ihre Überlegungen mit ein  

Sie haben aktuell nur ein Elektrofahrzeug, für das die 12 kW Ladestation ausreichend groß ist? Wenn Sie erwarten, dass sich Ihr Ladebedarf durch die Anschaffung weiterer E-Fahrzeuge in Zukunft erhöht, kann die Installation einer 22 kW Wallbox sinnvoll sein. Sie sparen sich in diesem Fall die Nachrüstung einer weiteren Wallbox.  

Wie hoch sind die Kosten für eine Wallbox? 

Die Kosten für eine Wallbox können je nach Hersteller, Modell, Leistung, Funktionen und Installation variieren. Im Allgemeinen können Sie mit Kosten in einer Spanne zwischen 1500 und 3500 Euro rechnen. Informieren Sie sich am besten auch über aktuelle Förderprogramme für privat installierte Wallboxen. Diese können von der KFW ausgegeben werden. Städte, Kommunen und Bundesländer entwickeln darüber hinaus auch eigene Förderprogramme.  

blank

Wallbox für das Zuhause nachrüsten: Lohnt sich die Investition? 

Mit einer Wallbox haben Sie eine feste Ladestation direkt in der Garage oder im Carport, die immer verfügbar ist. Sie sind nicht auf öffentliche Ladestationen angewiesen und können Ihr Fahrzeug bequem über Nacht oder während des Tages aufladen, ohne extra Zeit für den Ladevorgang einplanen zu müssen.  

Das Laden des E-Fahrzeugs über die eigene Wallbox ist kostengünstiger, weil die Gebühren für die Nutzung der Station entfallen. Viele Netzbetreiber bieten günstigere Stromtarife für Wallboxen an, so dass sich die Amortisationszeit für den Kauf der Ladestation verkürzt.  

Mit einer eigenen Wallbox sind Sie für zukünftige Entwicklungen in der Elektromobilität gut gerüstet. Sie können möglicherweise auch andere Funktionen nutzen, wie z.B. die Integration in ein Smart-Home-System oder die Möglichkeit der Laststeuerung. 

KONTAKT

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir beantworten alle Ihre Fragen!

02064 7788510 Werktags von 9-17 Uhr

Rückruf anfordern
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und ein Klivatec-Experte wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

    * Pflichtfelder

    ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

    Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

    Nachricht senden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    Senden Sie uns eine Nachricht und unser Experte wird Sie kontaktieren.

      * Pflichtfelder

      ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

      Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

      Abonnieren Sie unseren Newsletter
      Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

      Erhalten Sie Informationen und Aktualisierungen zu unserem Angebot