Heizen und kühlen mit der Klimaanlage: Das müssen Sie wissen

Heizen und kühlen mit der Klimaanlage

Mit einer Klimaanlage zugleich heizen und kühlen – ja, das geht. Aber macht es auch wirklich Sinn, eine Klimaanlage als Heizung zu verwenden oder ist der Stromverbrauch doch zu hoch? In diesem Artikel finden wir es heraus. 

Themen auf dieser Seite

Heizen mit einer Klimaanlage: Wie funktioniert das?

Mit vielen modernen Klimaanlagen funktioniert auch das Heizen Ihrer Räume einwandfrei. Alte Modelle verfügen jedoch nicht immer über diese Funktion, da man sie meistens nicht in den sogenannten reversiblen Betrieb schalten kann.

Wissenswert: Die Funktionsweise einer Klimaanlage mit Heizfunktion ähnelt dem einer Wärmepumpe. Anstatt dass den Wohnräumen Wärme entzogen wird, wird der Außenluft Wärmeenergie entzogen und ins Innere geleitet. Nach diesem Prinzip funktioniert übrigens auch das Kühlen mit Wärmepumpen. Sie merken, beide Geräte ähneln sich.

Wenn Sie Ihre Klimaanlage als Heizung nutzen möchten, müssen Sie dazu einfach nur in den Heizmodus umschalten. Dadurch wird die Zirkulation des Kältemittels umgekehrt. In der Bedienungsanleitung finden Sie die genauen Anweisungen, wie Sie in den Heizungsmodus wechseln. 

Ist das Heizen mit einer Klimaanlage überhaupt sinnvoll?

Bloß weil es geht, ist es nicht zwingend sinnvoll: das Heizen mit einer Klimaanlage. Diese drei Faktoren entscheiden darüber, ob das Heizen mit einer Klimaanlage sinnvoll für Sie ist:

  • Die Wahl des Klimageräts 
  • Das zu beheizende Gebäude
  • Die Außentemperatur

Wenn Ihr Klimagerät effizient arbeitet, kann es tatsächlich preiswerter sein, mit dem Klimagerät zu heizen. Natürlich kommt es auch auf die Außentemperatur an. Am geeignetsten sind die Übergangsjahreszeiten wie der Frühling oder Herbst, denn hier sind die Temperaturen mild und nicht allzu niedrig. 

Dadurch benötigt das Klimagerät keine lange Vorlaufzeit und Ihre Räume werden teilweise sogar schneller warm als mit Heizkörpern. Bei der Nutzung von Ökostrom ist das Klimagerät sogar ökologisch und nachhaltig. 

Gerade für Allergiker kann eine Klimaanlage durchaus sinnvoll zum Heizen sein, denn sie erwärmt die Luft nicht nur, sondern reinigt und be- oder entfeuchtet diese auch. Was Sie jedoch beachten sollten, ist, dass Ihr Eigenheim über eine zusätzliche, gute Wärmedämmung verfügen muss, ansonsten kühlen die Räume zu schnell wieder ab.

Als alleinige Heizung für ein großes Haus lohnt sich ein Klimagerät leider nicht. Da ist es besser, mit einer Gas-Hybridheizung oder einem Gasbrennwertgerät zu heizen. Je kleiner die Wohnung, desto eher rentiert sich eine Klimaanlage zum Heizen und Kühlen für Sie.

Was sind die Vor- und Nachteile beim Heizen mit einer Klimaanlage?

Damit Sie alles im Blick haben, haben wir die Vor- sowie Nachteile beim Heizen und Kühlen mit einer Klimaanlage einmal kompakt für Sie zusammengefasst:

Vorteile Nachteile 
Kleinere Räume heizen schneller auf.Der Luftstrom kann stören.
Stellenweise effizienter als Gas- oder Elektroheizungen (z. B. in einem kleinen Ferienappartement).Lauter als eine normale Heizung.
Für Allergiker: Luftfilterung und Feuchtigkeitsregulierung.Stromverbrauch der Klimaanlage kann höher ausfallen.
Ökologisch und nachhaltig, wenn sie mit Ökostrom oder einer Photovoltaikanlage verbunden ist.Besitzer einer Eigentumswohnung benötigen stellenweise eine Genehmigung.

Welche Klimageräte bzw. Gerätetypen können heizen und kühlen?

Nicht die Bauart des Klimageräts ist entscheidend, ob Sie mit Ihrer Klimaanlage heizen und kühlen können, sondern die vorhandene Heizfunktion. Das bedeutet für Sie, dass Sie mit mobilen Geräten, Split-Klimaanlagen sowie Luftkühlern Ihr Eigenheim erwärmen können.

Mobile Klimaanlagen mit Heizfunktion – warum sie nicht empfohlen werden?

Diese Klimageräte sind preiswert bei der Anschaffung und leicht zu installieren. Man kann sie flexibel aufstellen, einsetzen und damit in jedem Raum kühlen oder heizen. Allerdings sind die Leistung und Effizienz deutlich niedriger als bei einer Split-Klimaanlage. Auch sind mobile Klimageräte deutlich lauter als Split-Anlagen oder Heizungen. 

Split-Klimaanlagen 

Diese bestehen aus einem Innen- sowie einem Außengerät. Das Innenteil wird im Raum selbst installiert, während das Außenteil an der Fassade angebracht wird. Die Installation ist deutlich aufwendiger, zudem sind diese Anlagen kostspieliger in der Anschaffung als eine mobile Anlage. Dennoch lohnen sich Split-Geräte, weil sie sehr effizient im Betrieb sind – da kann kein mobiles Gerät mithalten. Mehr zur Split-Klimaanlage erfahren Sie übrigens hier.

blank

Luftkühler

Luftkühler sind besonders günstig zu kaufen und müssen nicht fest installiert werden, wodurch sie sich flexibel aufstellen lassen. Ein weiteres Plus: Ihr Stromverbrauch ist gering. Einen kleinen Nachteil haben sie dennoch: Ihre Kühl- und Heizleistung im Vergleich zu Split-Anlagen und mobilen Geräten ist deutlich geringer. Sie lohnen sich daher nur als Zusatzgerät oder Ergänzung zu vollwertiger Klimatechnik.

Wie viel Strom wird beim Heizen mit einer Klimaanlage benötigt?

Kommen wir zu den Kosten: Die Stromkosten und der Stromverbrauch für das Klimagerät hängen von ihrer elektrischen Leistungsaufnahme ab. Diese Leistung wird in Kilowatt angegeben. 

Übrigens: Die Werte Ihres Geräts, sowohl fürs Heizen als auch fürs Kühlen, finden Sie in den Produktdaten. Diese Daten helfen Ihnen dabei, die Betriebskosten zu kalkulieren. Ferner erfahren Sie hier, wie viel Energie pro Stunde verbraucht wird.

Es gibt eine Formel, die Sie zur Berechnung nutzen können. Bitte bedenken Sie, dass der Umrechnungsfaktor des Wärmebedarfs in kWh stromabhängig von der Effizienz Ihrer Anlage ist. Für die Beispielrechnung haben wir einen Strompreis von 40 ct/kWh gewählt und für die Gasalternative einen Preis von 12 ct/kWh.

Formel: Wärmebedarf in kWh Strom x Strompreis = jährliche Stromkosten
Beispielrechnung:Bei einem Heizbedarf von 10.000 kWh verbraucht das Gerät nur 4.500 kWh Strom.Rechnet man mit 40 ct/kWh, ergeben sich Kosten in Höhe von 1.800 €.
Beispielrechnung Gas: Gas kostet aktuell etwa 12 ct/kWh, wodurch sich Heizkosten von 1.200 € ergeben. 

Damit die Klimaanlage langfristig effizient arbeitet und nicht durch Verschleiß an Leistung verliert oder sich dadurch gar die Stromkosten erhöhen, ist eine regelmäßige Wartung enorm wichtig. Achten Sie darauf, dass die Filter der Anlage sauber sind und alle Geräteteile sauber bleiben.

Einige Klimaanlagen haben auch spezielle Reinigungsprogramme, wodurch sich die Klimaanlage selbst wartet. Ersetzen kann das einen Fachmann auf Dauer jedoch nicht. Gerade beim Auswechseln der Klimaflüssigkeit, die giftig ist. Kostentechnisch liegt die Wartung durch einen Fachbetrieb bei ein paar Hundert Euro.  

Fazit: Mit der Klimaanlage heizen und kühlen

Sie wissen nun, wie Sie mit Ihrer Klimaanlage heizen und kühlen können, und ob das für Ihr Eigenheim überhaupt sinnvoll ist. Vielleicht sind aber noch ein paar Fragen offen oder Sie sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Klimaanlage für Ihr Eigenheim. Wie viel eine Klimaanlage samt Einbau genau kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrer Entscheidung auch persönlich weiter. Neben unserem Telefonservice, den Sie montags bis freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr unter der +49 (0) 206 4778 8510 erreichen können, bietet sich auch unser Live-Chat an. Alternativ können Sie einen Rückruf anfordern oder uns über unser Kontaktformular kontaktieren. Egal, wie – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

blank

KONTAKT

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir beantworten alle Ihre Fragen!

02064 7788510 Werktags von 9-17 Uhr

Rückruf anfordern
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und unserer Experten wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

    * Pflichtfelder

    ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

    Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

    Nachricht senden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    Senden Sie uns eine Nachricht und unser Experte wird Sie kontaktieren.

      * Pflichtfelder

      ielen Dank! Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt

      Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

      Abonnieren Sie unseren Newsletter
      Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

      Erhalten Sie Informationen und Aktualisierungen zu unserem Angebot